Aktuelle Beiträge

 

 auf der Seite LIEBE ZUR WAHRHEIT!

 

Liebe Leser und Wahrheitssucher!

 

Auf dieser HP geht es um die Wahrheit über Gott und die Bibel

Und es geht um Befreiung von manipulierenden Indoktinationen, die geistlich versklaven und vor allem um die Entfesselung von Lügengebäuden,
die uns gebunden halten sollen.

Befreiung der in Lügen eingebundenen, gefesselten Wahrheit aber braucht Zeit und Kenntnisse in allen Bereichen, um zuletzt zusammen zu fügen, was zusammen gehört und Lügen auszusortieren.
Vorab deshalb hier meine Wegbeschreibung auf der Suche nach Wahrheiten:

 

Der erste Schritt ist der, festzustellen, dass wir heftig betrogen wurden! Wer aber will schon in und mit der Lüge leben? Einige mögen das können, weil sie “lichtengelhaft” wohltuender ist und auch weil es bequemer ist in der Lüge zu leben – ich gehöre nicht dazu – wie es der Name meiner HP schon ausdrückt. Was also tun?

Um die Wahrheit zu finden müssen wir zuerst die Lügenfesseln lösen, also die Wahrheit von den Lügen befreien. Lügen haben nicht nur die Wahrheit, sondern auch unseren Geist gebunden. Das Bindungssystem ist die Religion. Religion ist Versklavung und Sklaven wiederum werden gefesselt und sogar gekettet und geknebelt (mundtot) – nicht in physischen Fesseln, sondern in geistlichen! Geistliche Fesseln sind Irrlehren, Dogmen, Gesetze, Anbetung falscher Götter und die Hingabe an solche, die es nicht verdienen, dass man ihnen dient, Veränderung der Geschichte der Menschheit und Fälschungen alter Schriften uvm.

Wenn wir also die Lügen entfesseln wollen, um die Wahrheit und uns selbst zu befreien, dann müssen wir mit den genannten Bereichen beginnen und zwar schonungslos, selbst wenn es für uns geistlich schmerzhaft werden sollte. Bist du bereit oder  musst du erst noch überlegen, ob du die Wahrheit willkommen heißen willst?

Für viele von euch war es schon schmerzhaft, wie ich die Bibel, ihre heilige Schrift, entfesselt, ihre Lügen und Widersprüche aufgedeckt und sie als sehr unheilig eingestuft habe. Als ich dann in den letzten Beiträgen (Mai 2014) auch noch ihren Gott-Vater (oder den, den sie dafür halten) entfesselte, waren wieder einige schockiert und besorgt, ob ich wohl die Seiten gewechselt hätte. Nein, so ist es nicht – ich habe lediglich Mut zur Wahrheit, weil ich die Wahrheit liebe. Und ich empfinde selbst nach 30 Jahren christlichen Glaubens Schmerzen dabei, die mich kurz vor den Zusammenbruch führten. Doch da gibt es eine unfassbare Kraft, die mich immer wieder geistlich erhebt und mir immer wieder den Drang gibt, weiter zu machen und nicht aufzugeben. Ist es ein Gott oder die vielen Gebete?

Begonnen hat es schon mit der Entfesselung des Trinitätsdogmas, dann der Entblößung der jüdischen Synagoge Satans und den Zionisten, gefolgt von den Opferbeiträgen in 2012, die erstmals zeigten, dass da zwei unterschiedliche Götter in der hebräischen Bibel unterschiedliche Opferforderungen stellten. Wie kann das denn inspiriert sein? – Wer hat denn diese Bibel geschrieben? Ein neues Kapitel des Forschens begann und das habe ich wirklich schonungslos durchgezogen, denn die vielen hässlichen Sachen, die uns besonders im Tenach präsentiert werden, die stießen mir natürlich schon länger auf, da sie unverdaulich waren, doch die Zeit war wahrscheinlich noch nicht gekommen. Hätte ich dieses Studium zuerst gemacht, dann wären meine Bibeln in der Papiertonne gelandet und alles wäre vorbei gewesen. Dann aber hätte es für andere Gläubige keine Aufklärung über die vielen wichtigen Themen, wie die Nephilimstudien oder die NWO-Beiträge gegeben. Die Beiträge vom Mai 2014 habe ich fast alle 2013 schon geschrieben; im Winter kamen dann die Ufo-Alien-Studien dazu, wo einige Geschwister ausgestiegen sind, weil ihnen das zu  ungeistlich oder zu dämonisch erschien. Doch ich spürte auch hier den Drang, die Führung und zog es durch. Was ich da alles in Erfahrung gebracht habe, werde ich erst demnächst ausführlich posten, denn ich hatte aktuell nur kleine gut verdauliche Häppchen veröffentlicht. Besonders faszinierend waren dabei die Randnotizen über die Weltgeschichte, z.B. der Sumerer aber auch die geistliche Entwicklungen in Indien. Dabei stellte sich auch heraus, dass die Paradies- und Sintflutberichte in allen Kulturen der Welt vorkamen und dort schon viel älter waren als in der Bibel. (Z.B. Gilgamesch-Epos aus Mesopotamien). Jede alte Kultur besitzt ihre Version einer unterirdischen Hölle. Alle diese Erkenntnisse waren nur Grundlagen, Puzzlestückchen für das eine große Bild, das ich nun erst richtig sehen kann: den geistlichen Überblick!

Freilich habe ich, wie ihr sicher auch, versucht am Kernstück des Christenglaubens festzuhalten, an Jeschua (Jesus) und seiner „Erlösung“ und so habe ich in der Meinung, dass doch wenigstens das Neue Testament zum Großteil richtig ist, im April noch einige „geistliche Kostbarkeiten“ gepostet, die zwar schon älter waren, aber mit der neuen Erkenntnis der Irrlehre der Jungfrauengeburt ergänzt wurden. Mittlerweile habe ich auch diese schweren Herzens gelöscht und bin nun dabei bezüglich der Person Jesus Lügen zu entfesseln. Du wirst dich entscheiden müssen, ob du an deiner bisherigen “Hoffnung” festhalten möchtest oder die “Liebe zur Wahrheit” aktivierst und praktizierst. Aber du kannst dir dafür auch Zeit lassen, denn lange genug waren wir alle in Lügen verstrickt – so kommt es jetzt nicht auf ein paar Monate an. Lass dich aber nicht zur Verzweiflung hinreißen! Wir werden auch wieder Licht am Horizont sehen können!

Die ganze Bibel ist ein „Wespennest“ der Lügen und einmal rein gestochen und den Blick ins wahre Innere geöffnet, schwirren die Lügenwespen erschreckt auf und geben sich damit zu erkennen. Wahrscheinlich werden die meisten mit dem Thema Jesus an ihre geistlichen Grenzen stoßen und sich enttäuscht von dieser HP abwenden? Deshalb möchte ich an dieser Stelle wenigstens einen kurzen Überblick darüber geben, was sich mir mittlerweile als Wahrheit aufgetan hat. Ich sage nicht, das es DIE Wahrheit ist, aberes ist das, was ich nach Entblößung und Entfesselung der Lügen nun sehen kann. Einzelnachweise folgen in nächster Zeit unter “Bibel Gottes Wort” und unter “Verschiedene Themen” > “Der Gott YHWH und Jesus (Jaschua)”

Leider muss ich auch mein Pseudonym ablegen, denn den Namen des hebräischen Bibelgottes möchte ich nun nicht mehr tragen.

 

Die Götter der Erde

 

Sie kommen herab aus dem Himmel

1.Mose 11:6
Der HERR sprach: >>Siehe, sie sind ein Volk, und nur eine Sprache haben sie alle; das ist aber erst der Anfang ihres Tuns. Nichts von dem, was sie vorhaben, wird ihnen unmöglich sein. 7 Wohlan, lasst uns hinabsteigen! Wir wollen dort ihre Sprache verwirren, daß keiner mehr die Rede des andern versteht!<< 8 Und der HERR zerstreute sie von da aus über die ganze Erde hin; sie hörten mit dem Städtebau auf.   

Psalm 82:1 sie versammeln sich
Gott tritt auf in der Gottesversammlung, inmitten der Götter hält er Gericht
:

 

YHWH ist größer als die anderen Götter

5.Mose 10:17
Denn der HERR, euer Gott, ist der Gott der Götter und der Herr der Herren, die große, starke und furchterregende Gottheit, die unparteiisch ist und keinerlei Bestechung annimmt.

2.Chron.4
Das Haus, das ich bauen will, soll groß werden; denn unser Gott ist größer als alle anderen Götter

Psalm 86:8
Keiner von den Göttern kommt dir gleich, o HERR, und nichts kann sich messen mit deinen Werken.

Psalm 95:3; 96:4, 136:2
Denn ein großer Gott ist der HERR, ein großer König über allen Göttern.   

 

YHWH, der HERR inmitten anderer Götter

2.Mose 13:11
Wer gleicht dir unter den Göttern, HERR? Wer gleicht dir strahlend in Heiligkeit? Furchtbar an Ruhmestaten, Wunder vollbringend!

Daniel 2:11
Zu schwierig ist das Verlangen des Königs; es gibt niemand sonst, der das dem König mitteilen könnte außer den Göttern; doch deren Wohnung befindet sich nicht unter den sterblichen Menschen.<< 12 Der König nahm das Wort und sprach zu Daniel: >>Fürwahr! Euer Gott ist der Gott der Götter, der Herr der Könige und der Offenbarer von Geheimnissen.

 

Jahwe, der HERR, bezeichnet sich als „Gott der Götter“, als El Shaddai oder auch als Elohim. Obwohl diese Bezeichnungen erkennen lassen, dass es andere Götter außer ihm gibt (Elohim ist die Mehrzahl von El > Gott) bezeichnet er sich als den einzigen und außer ihm gäbe es keine Götter. Jahwe (Jahuwah) muss demnach ein Aufschneider-Gott sein, denn er ist ja lediglich der Gott Israels, wie er selbst immer wieder bezeugt.

Götter sind Engelsöhne (Göttersöhne) des einen wahren Heiligen, der in einem unzugänglichen Licht wohnt und den niemand gesehen hat. 1.Tim.6:16
Man nennt sie auch Engelsfürsten oder einfach, wie in Daniel 10:13 „Fürsten von Persien und Griechenland“. Sie sind über Regionen der Welt eingesetzt oder haben sich selbst dazu erhoben? Dazu finden wir in den Bibelschriften sogar Hinweise in Eph.2:2 und 6:13

Als Juda nach Babylon ins Exil ging, weil ihr HERR und Gott, der Fürst über Israel die Nase voll hatte, übergab er sie dem Fürsten von Persien, einem der Götter, die die Juden zum Entsetzen Jahwes angebetet hatten und auf den er eifersüchtig war. Als der Gerechte Daniel verzweifelt um Hilfe schrie wegen seines Volkes Israel in der Gefangenschaft, kam ein Engel vom Himmel (Mann in Linnen), um ihm eine Nachricht zu bringen. Dieser musste sich aber erst durch den anderen Herrschaftsbereich durchkämpfen, dem die Juden nun in Babylon unterstanden. Der Fürst von Persien leistet ihm Widerstand:

Aber der Fürst des Königreichs Persien hat mir 21 Tage lang widerstanden; und siehe, Michael, einer der vornehmsten Fürsten, ist mir zu Hilfe gekommen, sodass ich dort bei den Königen von Persien entbehrlich war.

Unter diesen Engelsfürsten, oder bleiben wir lieber bei der Bezeichnung Gott, schrieben die Priester die Geschichte Israels auf, welche der Gott Persiens dann nach seinem Ermessen einfärbte, um den Gott Israels schlecht darzustellen, ihn böse aussehen zu lassen und seine Priesterschaft zu diskreditieren. Daher die bipolaren Gottheiten in der hebräischen Bibel. Der Hebräergott, der wahrscheinlich so böse gar nicht war, wehrte sich heftig, aber blieb dabei auch nicht in der Wahrheit, denn er bezeichnete sich in seinen Verteidigungsreden, welche die Propheten aufschrieben, als den einzigen Gott und den, der alles erschaffen hätte, was wir Christen bis dato auch glaubten. Ferner betitelte er die Schreiber-Priester in Babylon als Priesterrotte mit Lügengriffel und warf den Hirten und Propheten vor, gemeinsame Sache mit ihnen zu machen, um das Volk irrezuführen.

Von daher wissen wir, dass Schriften gefälscht wurden. Weitere Beweise erbrachte Irenäus, der bezeugte, das Esra den Tenach nachschrieb und auch Bibelwissenschaftler, deren kriminalistisches Erkunden der Schriften ein wirklicher Segen in Sachen Wahrheit sind, wie z.B. Elliot Friedman, dessen Werk wirklich gigantisch und ein Aufklärer und Augenöffner ist. Ja, ich würde ihn anerkennend als einen Lügenentfessler bezeichnen, weil er nachwies, was andere nur vermuteten: Die Priester von Silo fälschten die Schriften!

 

Ca. 400 Jahre hat sich Jahwe dann nicht mehr um seinen verstoßenen „Knecht Israel“, also sein Sklaven, gekümmert, aber er wollte wenigstens einen Teil davon wieder herstellen oder zurück gewinnen. Deshalb schickte er einen Engel (Bote, der sein Wort zu den Menschen bringt), Jesus den Morgenstern (>Engel mit Vollmacht), der den verlorenen Schafen Israels die Wahrheit über ihren neuen Gott, den ihnen die Priestersekte von Babylon, deren Söhne die Pharisäer waren, vermittelte. Jesus (Jeschua) trat also als neuer Mittler zwischen Jahwe und den Israeliten im 1.Jahrhundert auf. Er rief sie zur Umkehr zu Jahwe (Jahuwah, HERR) – ihrem wahren Gott und seinem Vater-Gott! Er kam als Erlöser Israels aus der Knechtschaft des falschen Gottes, den ihnen die Pharisäer vermittelten. Jesus prangerte  die Schriftgelehrten und Pharisäer als Schlangenbrut an, deren Väter schon die wahren Propheten Jahwes umgebracht hätten.
(Später durften sich zu den umgekehrten Schafen Israels auch wieder Fremdlinge aus den Nationen anschließen, wie früher auch)

Der Gott Israels ist ein eifersüchtiger, rächender Gott und sein Gottessohn, der Morgenstern Jesus, Off.22:16, führt allen Feuereifer und seine feurigen Gerichte für ihn aus!
Siehe dazu extra Beitrag! Oder gib in die Online-Konkordanz das Wort Feuer ein.

Sie geben beide vor, Liebe sei das Wesentliche, verlangen es auch von ihren neutestamentlichen Knechten, doch selbst halten sie sich nur launenhaft daran, um die Sklavenklasse bei Stimmung zu halten. Das ist dann die wunderbare Liebe, die so viele Christen verspüren (besonders beim Soaking oder in charismatischen Vater-Liebe-Seminaren), denn dieser Gott ist in der Lage alles zu imitieren, denke nur an die Zaubereien beim Pharao. Er verspricht alles, Wohlstand, Heilung, Liebe und hält es aber nur manchmal. Daher auch die Uneinigkeit unter den Christen. Die einen sind frustriert, die anderen schweben auf Wolke 7 und beschuldigen ihre Geschwister, dass sie sich nicht richtig hingegeben hätten oder sonstige Sünden verbergen würden, weil es bei ihnen nicht funktioniert.

 

Einerseits verlangen Jesus und der Gott Israels die Feindesliebe, andererseits halten sie sich selbst nicht daran, sondern verfluchen sofort bei jeder Gelegenheit. Welch eine Täuschung! Ist dir das schon mal aufgefallen? Sie verlangen nur immer die Liebe und behaupten, sie hätten Nächsten- und Feindesliebe zu vergeben, aber in den meisten Fällen handeln sie nicht danach. Wir nennen es dann beschönigend Gerichtshandeln.

Zum angeblichen Erlösungstod Jesu für alle Menschen folgt ein Beitrag. Jesaja 53 z.B. bezieht sich nicht auf Jesus, sondern auf den “Knecht Israels”!

Dieser Gott Israels hat natürlich auch Pläne für die Zukunft, die er in der Bibel kund tut und er sammelt auch derzeit noch Menschen aus allen Nationen, um sich zahlenmäßig zu stärken. Sein Gegnergott aber will die Menschen dezimieren, damit der Gott Jahwe keine Chance hat. Der Gott der Alien-Agenda ist demnach der andere Gott, wahrscheinlich ein Schlangengott, ein Reptiloide? Vgl. Thomas-Akten > Apogryphon

Wir leben also inmitten eines Götterendkampfes!

Aber wo ist der eine wahre Gott, der tatsächlich das Universum erschaffen hat? Der scheint sich gemütlich zurück gelehnt zu haben, bis sich seine Kinder, die Göttersöhne, zusammen gerauft haben und sich über die Erde und ihre Geschöpfe einig geworden sind? Deshalb greift auch keiner ein in dieses verrückte und perverse Weltgeschehen mit den vielen grausamen Ungerechtigkeiten …..

Nun wirst du sicher deine Lippen zu dem Wort Satan formen, und mich gerne an diesen Bösen erinnern wollen, der laut Bibel das eigentliche Übel vollbringt. Ich gehe davon aus, dass er des Gottes Israels Staatsanwalt war und die Menschen beobachten sollte, um sie dann vor ihrem Gott zu verklagen. Dazu haben wir viele biblische Beweistexte. Er  war demnach auch ein Engel oder Engelsfürst, ein Morgenstern, der sicher einige Vollmachten hatte. Aber wir können ihn nicht als einen der Fürsten-Götter, welche über die Länder herrschten, ausmachen, wenngleich er auch Jesus die ganzen Weltreiche angeboten hatte – vergessen wir nicht: er war ein Lügner und Aufschneider und das ist er noch heute, aber ein besonders grausamer Mitspieler in diesem Weltgeschehen. Aus den sumerischen Tontafeln (Smaragdtafeln) wissen wir, dass er ein sumerischer Gott namens Satam/Sandran/Santana war, der sogar mit Dreizack abgebildet wurde. Da gibt es noch einiges zu erforschen!

 

Teile und herrsche

Die Götter der Erde  hatten wahrscheinlich einst ein vereintes Herrschaftssystem, welches aber in kleinere Bereiche aufgeteilt wurde, damit man es besser überblicken und beherrschen kann. Engelsfürsten regierten über Reiche, welche wiederum in Länder aufgeteilt regiert wurden. Zu groß gewordene Gruppen wurden aufgespaltet in viele kleine. Es gibt z.B. nicht einfach DIE Illuminaten, es gibt viele Geheimgesellschaften der Illus, die alle unterschiedliche Namen haben und zusammen genommen die Illuminaten der Welt sind. Da blickt kein Mensch mehr durch. Große Religionsgruppen, wie die falsche babylonische Christenheit werden ebenfalls aufgesplittert in viele kleine Gemeinden. Es gibt sogar viele verschiedene Jesus-Figuren für unterschiedliche Gruppierungen (der Jesus von Paulus ist nicht der gleiche wie der Jesus von Nazareth oder der Jesus aus dem Barnabas-Evangelium und dann noch der Jesus von Jakob Lorber und der von Johannes Greber und der der Charismatiker…..), die sich alle gegenseitig ablehnen, denn Einheit würde ja stark machen und das ist nicht gewollt.

Das vereinte Herrschaftssystem scheint heute nicht mehr zu funktionieren, aber es gibt dennoch viele Götter auf dieser Erde (denke an die Götterversammlung), welche alle ihre eigene Religion gründeten, um die Menschen zu beherrschen, sie zu versklaven für ihre eigenen Zwecke. Ihre Monumentalbauten sind auf der ganzen Erde verstreut und ihre unterirdischen Basen ebenfalls. (Unfassbare Archäologie) Und wenn dann einige missionarische Christen in den Bereich eines anderen Gottes vordringen, dann werden sie eben ermordet und keiner nimmt sich ihrer an – sind doch nur Göttersklaven! Und auf ein paar mehr oder weniger kommts ja nicht an.

Warum nenne ich sie Sklaven? Ganz einfach deshalb, weil sie als Sklaven geschaffen wurden von diesen Göttern, die einst auf die Erde kamen, warum auch immer? Wir wurden also nicht vom Allmächtigen persönlich erschaffen, sondern von seinen Göttersöhnen. Der biblische Nachweis:

„Lasset uns Menschen machen nach unserem Bilde!“

Den älteren sumerischen Nachweis bringe ich in einem weiteren Beitrag.
Immer wieder ist von Elohim die Rede, was ganze Göttergruppen meint, denn es bedeutet die Mehrzahl von Gott. Und diese hatten das simple Ziel, sich Sklaven zu erschaffen. Die ganze sumerische Geschichte bezeugt diese Tatsachen und auch die indischen Veden geben deutliches Zeugnis darüber. Leider wurden die Geschöpfe ein wenig zu intelligent, weil da ein Schlangengott (Enki?) in Eden einen Verrat beging und die ersten Menschen darauf aufmerksam machte, dass sie doch mal vom Baum der Erkenntnis essen sollten, damit ihnen die Augen aufgetan würden und sie selbst entscheiden könnten, was für sie Gut und Böse sei. (Dies ist jetzt die mythische Variante; es gibt auch eine  sehr glaubhafte in den Tontafeln!) Das machte den Göttern dann immer wieder Probleme, denn wer will schon intelligente Sklaven mit Eigensinn? Aus diesem Grund später dann immer wieder das Erfordernis des absoluten Gehorsams, der Selbstverleugnung und der Aufgabe, des eigenen Willens! Na, macht das Sinn?

 

Jesus – Gottes Befreier

Der Gott Israels wollte zwar Sklaven, aber keine Opfer und auch keine 600 Gesetze (incl. Opferrituale)

Jer.7:22
Denn ich habe euren Vätern damals, als ich sie aus Ägypten wegführte, nichts von Brandopfern und Schlachtopfern gesagt und geboten, ….

Alles dies schob ihm der babylonische Gott (Fürst von Persien?) durch seine Priesterbande und ihre Lügengriffel unter. Doch es half nicht; die Juden ließen sich täuschen und hörten nicht mehr auf den HERRN. Deshalb musste Jesus kommen, um diese Lügen und Menschenlehren aufzudecken. Man richtete ihn dafür hin. Er gab sein Lebensblut für diese Aktion. Aber von da an war klar: Keine Opfer für Jahwe und nur 10 Gebote auf Herzenstafeln! Jesus befreite Israel von den falschen Gesetzen und dem falschen Gott mit seinen vielen Blutopfern. Das galt  aber nur für 144 000 aus allen 12 Stämmen Israels und einigen aus den Nationen, die sich anschließen durften, wie die Fremdlinge im AT. Off.7

 

Danach schlug der babylonische Götterrivale direkt wieder zu und machte aus dieser Rettungsaktion Israels dasfalsche Christentum mit seinem babylonischen dreieinigen Gott. Aus Jesus wurde ein babylonischer Gott-Held und er wurde zum Erlöser der Menschheit erhoben, obwohl er nur der Erlöser Israels aus der Knechtschaft Babylons war. Paulus erfand dafür die Erbsünde, welche der RKK sehr gelegen kam, denn daraus entstanden dann ihre Höllendrohungen und die Ablasszahlungen und die blutige Eucharistie.

 

Wenn du dich heute zu Jesus (Jeschua) bekennst, dann gibt es mind. 3 Optionen:

1.    Du schlägst dich damit auf die Seite des Jahwe-Feuergottes Israels, der noch immer Menschen aus allen Nationen sammelt und dessen Jesus seine Feuergerichte ausführt. Du stehst unter dem Gericht der Gehenna und dem Feuersee, wenn du nicht spurst.

 

2.     Du gehst mit dem babylonischen Jesus der RKK ein Anbetungs-Bündnis ein, dessen Mutter-Göttin Maria ebenfalls deine Anbetung verlangt. Dieser erwartet freilich noch immer seine Blutsopfer, sei es im Abendmahl oder im Bohemien Groove oder rituelle Kinderopfer von den Priestern. Wundere dich also nicht, wenn du nun (unbewusst) dem Schlangengott zugeneigt auch Schlangen in deinem Leben erlebst.

 

3.     Du wählst eine Jesus-Imitation in dem Jesus des New Age, der Charismatiker, dem esoterischen Meister Jesus, Krishna oder Sai Baba oder aber Jakob Lorbers Jesus oder der von Rudolf Steiner uva. Diese erweichen ihre Sklaven mit Liebesgaben und Liebesentzug. (Zuckerbrot und Peitsche)

 

Alle Jesus-Figuren führen aber in eine Abhängigkeit irgendeines Götterfürsten (Mächte der Finsternis in den himmlischen Orten, Eph.6) Sie sind allesamt unterschiedliche Irrwege verschiedener religiöser Verführungswege hin zu einem Gott der Erde – nicht aber zum Allherrn, dem Schöpfer des ganzen Weltalls!

 

Irrströmungen

Solange, wie sich alle in den Details verlieren, ob Jesus nun Gott oder Engel oder Menschensohn ist, ob er durch Jungfrauengeburt oder Inkarnation oder ganz natürlich aus dem Stamm Davids zur Welt kam, ob er ein Nazarener, Galiläer, Jude oder ein Essener war, werden sie nie das große Ganze sehen können. Solange man sich nur mit den kleinen Lügen und Widersprüchen herumschlägt, wie auch ich nun Jahrzehnte lang, solange kann man das Wesentliche nicht sehen. Der Verführer hält uns in Strömen und Nebenflüssen von Lügen gefesselt, die verhindern, dass wir die Quelle und das Meer erkennen, wo die verlogenen, trüben, verunreinigten Wassermassen her kommen und hin fließen. Wir versuchen uns Tag für Tag Kopf über Wasser haltend durch diese Strömungen der Flüsse zu bewegen, immer in der Hoffnung, es seien die verheißenen Ströme lebendigen Wassers, die Ströme des Lebens, die zu dem einen wahren Gott-Vater hinführen könnten, doch wir mühen uns mit den Religions-Irrströmungen der Nebenflüsse umsonst ab, denn das wahre Wasser ist ein glasklarer Bergsee – total abseits von den regen Stromschnellen des Lebens, von Flüssen und Meeren. Da gibt’s nur eins: Raus aus den geistlichen Strömen der Religionen, alles Wasser abschütteln wie ein nasser Hund und hinein in die geistliche Freiheit!

Ich hoffe sehr, dass ich euch damit einen kleinen Überblick verschaffen konnte und werde auch hierzu die Beweise im Laufe der Zeit in Einzelbeiträgen nachweisen.
Natürlich kann es nur aus meiner derzeitigen Erkenntnis heraus beschreiben, wobei ich momentan nicht weiß, woher sie kommt.

 

Aus Liebe zur Wahrheit

Maggie Dörr

 

Liebe Geschwister!

Liebe WAHRHEITSSUCHENDEN!

U P D A T E
Der JULI geht seinem Ende entgegen und mit ihm habe ich seit ca. 2 Monaten Beiträge über Jesus Christus gepostet. Und überall wo ich genau hinschaute, kamen Halbwahrheiten und Ungereimtheiten ans Tageslicht. Nur wenige Themen stehen noch aus, dann werde ich das Thema im Juli abschließen und mich aktuelleren Angelegenheiten zuwenden, denn die Zeit geht eilends dem Ende entgegen.
Auch ohne Jesus wird es zu großen Veränderungen kommen - ja, sie sind schon überall sichtbar! Und unser allmächtiger Gott, der Heilige und Ewige Schöpfer, wird ganz sicher für Gerechtigkeit sorgen!

Für alle Christen interessant, habe ich im Bereich "Über mich" eine Bilanz meines Christen-Glaubens aufgestellt. Ich lade dich ein, sie auf der rechten Seite mit deinen Ergebnissen zu versehen, damit auch du dir einen guten Überblick verschaffen kannst. Sicher werde ich das ganze auch noch mal irgendwo als PDF einfügen.

U P D A T E
1.Juni 2014
.
Nachdem der Hebräergott und die Hebräerbibel eingehend betrachtete und beurteilt sind, muss ich mich in der Folge dem verheißenen Messias der Hebräer zuwenden.
.
Im kommenden Monat werde ich einige Beiträge mit Überlegungen zu Jesus Christus posten. Nimm sie als Anregungen zur Prüfung und sinne darüber selbst nach, denn deine Entscheidungen musst du alle selbst treffen!

1.Mai 2014

Die kommenden Beiträge sind der Höhepunkt der Serie über die BIBEL!

Sie sind fast die wichtigsten Beiträge, die ich recherchiert, studiert und geschrieben habe, Nun aber geht’s den Fälschern an den Kragen und sie kommen aus dem gleichen Lager, wie diejenigen, die die Weltherrschaft an sich reißen wollen. Das macht die Sache doppelt heiß.
.
.

Entweder ist der Gott des AT ein Gesetzesbrecher seiner eigenen Gesetze oder er ist ein anderer – keinesfalls kann er aber der Gott und Vater Jesu Christi sein!
.
.

Doch ich will nicht vorschnell urteilen, ich brauche Zeit, um in diese neuen Zusammenhänge einzutauchen und werde euch auch Optionen aufzeigen, die ihr selbst beurteilen solltet.

Ich werde einige Beiträge in schneller Abfolge posten, die ihr dann in eurem eigenen Tempo lesen und studieren könnt. Gerne nehme ich Anregungen von euch an, aber bitte erst alles lesen, darüber nachdenken, im Herzen bewegen und zwar unter Gebet - und dann erst losschießen!

Ich bin nicht euer Feind geworden, weil ich euch die Wahrheit sage!
Ich habe aber auch noch nicht alle Wahrheit und derzeit weiß ich auch nicht, ob man sie überhaupt nach so vielen tausend Jahren noch finden kann. Möge uns also der himmlische Vater, der Gott der Wahrheit, in alle Wahrheit leiten!

Derweil kann ich nur sagen: Wandelt im Geist! - nicht im Buchstaben!

JedidaMD

Juli 2014
S M D M D F S
« Jun    
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031